1. Sehenswert
  2. Kochbuch
  3. Buch-Tipps
  4. Volkslieder
  5. Videothek

Römische Ruinen von Timgad - Weltkulturerbe.

Bei Timgad handelt es sich um die auf Befehl Kaiser Trajans gegründete römische Colonia Marciana Trajana Thamugadi, die auf Schachbrettgrundriss mit einer ursprünglichen Ausdehnung von 367x325 Metern entstand. Timgad ist ein hervorragendes Beispiel der römischen Städteplanung.

Minztee - eine lange maghrebinische Teekultur

Teetrinken war und ist eines der wichtigsten Rituale in den Ländern des Maghreb, insbesondere bei den Nomaden in der Wüste. Um ein Tee zuzubereiten braucht man drei Dinge sagen die Nomaden: die Zeit, die Glut und natürlich die Freunde... das dritte Glas ist süß, lieblich und "geheimnisvoll wie die Liebe"...

Das Dorf des Deutschen - Boualem Sansal

Dies ist die Geschichte des Deutschen Hans Schiller und seiner beiden Söhne Rachel und Malrich. Die Brüder wuchsen fernab der Eltern in der Pariser Banlieu auf. Sie sind in Frankreich geblieben. Rachel hat Karriere gemacht: er hat einen guten Job ein kleines Häuschen, ein Auto, eine Frau ..

Qahwa-w-Latay - Hadj M'rizek.

El Hadj Mrizek war bekannt für seinen klaren sprachlichen Ausdruck und angeborenen Sinn für Rhythmus. Das Lied ".Qahwa-w-Latay" (Kaffee und Tee) wurde von ihm interpretiert. Später wurde das Lied auch von Amar Ezzahi, Abdeelkader Chaaou gesungen.

Algérie, la mer retrouvée - Algerien entdeckt seine Küste wieder.

Thalassa, eine sehr beliebte Sendung des Französisch-Kanals FR3, bietet eine neuartige Erkundung der 1600 Kilometer langen Küsten und nimmt uns auf eine ungewöhnliche Reise mit. Von West nach Ost bieten die algerischen Landschaften eine faszinierende Vielfalt. 

Weisheit des Tages

Wenn du die Hand zur Faust ballst, kann dir weder jemand etwas hineinlegen, noch kannst du mit dieser Hand etwas aufnehmen.  Afrikanische Weisheit

Cheikh Mohamed El-Mokrani (1815-1871) - Freiheitskämpfer

Mohamed El-Mokrani (1815-1871) war einer der wichtigsten Führer der Volksaufstand am Ende des 19. Jahrhunderts nach der Eroberung Frankreichs Algerien im Jahr 1830. Im März 1871 schloss er Allianz mit der religiösen Bruderschaft der Rahmaniya und revoltierte gegen Frankreich. Der Aufstand wurde durch die Erweiterung der Besiedlung von Kolonialbehörden ausgelöst.

 

Er führte seine Armee bis Bordj Bou Arréridj mit der Unterstützung seines Bruders Boumerzag, seines Cousins El Hadj Bouzid und Scheikh Ahaddad. Am 5. Mai 1871 wurde Cheikh El Mokrani im Kampf des Oued-Soufflat von französischen Truppen getötet. Der Aufstand, der am 16. März 1871 in Medjana begonnen hatte, wurde am 20. Januar 1872 mit der Festnahme von Boumezrag beendet. Der Bruder von Mokrani, seine Familie und weitere 212 Personen wurden nach Neukaledonien deportiert. Mokrani Nachkommen leben noch heute auf der Insel.  Quelle: wikipedia.org

 

Historische Persönlichkeiten

An dieser Stelle wollen wir Ihnen historische Persönlichkeiten vorstellen, die entweder einen besonderen Bezug zum Algerien haben oder die durch ihr bisheriges Leben oder ihre Tätigkeit die Geschichte Algeriens ausgeprägt haben. Geschichte wird von Menschen gelebt und geschrieben. Entdecken Sie mit uns die Persönlichkeiten, die die Geschichte nicht nur gelebt, sondern gemacht haben.

Kategorie: Musik, Märchen & Kunst

  • Arabisch-andalusische Musik (arabisch moussiqua al-âla) ist eine Stilrichtung arabischer Musik, die in ganz Nordafrika verbreitet ist. Sie hat sich aus der in Andalusien zwischen dem 9. und dem 15. Jahrhundert vorherrschenden Musikrichtung entwickelt.

    Weiterlesen...
     
  • Naceur Charles Aceval ist ein Geschichtenerzähler aus dem Maghreb, der seit über 30 Jahren in Deutschland lebt. Sein erster Roman "Der Mann, der nicht sterben wollte" ist im Papermoon-Verlag erschienen. Es sind eher Weisheits- als Zaubermärchen, welche der "Mann, der nicht sterben wollte" auf seiner Suche nach der Unsterblichkeit hört und erlebt. 

    Weiterlesen...
     
  • Cheikha Rimitti mit bürgerlichem Namen Saâdia Bedief (8. Mai 1923 Oran/Algerien,† 2006 in Paris) war eine große algerische Raï-Sängerin. Die leidenschaftliche Musikerin gilt als die Großmutter des Rai und wird in der arabischen und algerischen Musikgeschichte lebendig als die Stimme einer Frau bleiben.

    Weiterlesen...
     
  • Die franko-algerische Nora Aceval ist eine Geschichtenerzählerin aus dem Maghreb und lebt in Frankreich. Sie wurde in Algerien geboren und ist Abkömmling des Nomadenstamms der Ouled Sidi Khaled, der in der algerischen Hochebene von Tiaret seine Heimat hat. 

    Weiterlesen...

Machen Sie mit!

Wir bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen rund

um Algerien. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen,

die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne

Beitragsvorschläge  entgegen. Auch Sie können aktiv dazu

beitragen, indem Sie uns Beiträge schicken. Wir freuen uns über

Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

Sie können uns auch eine Email schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!