1. Sehenswert
  2. Kochbuch
  3. Buch-Tipps
  4. Volkslieder
  5. Videothek

Das Denkmal der Märtyrer - Maqam Echahid in Algier.

Das fast 100 Meter hohe "Monument der Märtyrer" überragt Algier - und ist von nahezu jedem Standpunkt in der Stadt aus zu sehen. Es prägt das Bild der Stadt, die in die Bucht gebaut wurde, wie die Ränge eines riesigen halbrunden Theaters.

Couscous - eine kulinarische Tradition aus dem Maghreb

Couscous gehört zu den Grundnahrungsmitteln der nordafrikanischen Küche, ist das Nationalgericht des Maghreb. Couscous besteht aus kleinen Grießkügelchen, die heute fast ausschließlich industriell und in großen Mengen produziert werden.

Die Überfahrt - Mouloud Mammeri

Mourad hat um die Freiheit gekämpft. Er hat den Untergrund und die Haft kennengelernt. All dies nur, um nach 20 Jahren feststellen zu müssen, daß man nie an sein Ziel gelangt. Dies ist die Bilanz, die bittere, die Mourad schließlich ziehen muß.Selbst sein Beruf als Journalist - zunächst noch Berufung -...

Babylone Band.

Ein Song Namens Ya Zina (Oh Schöne). Ein sehr schönes Lied mit Gitarre von der algerischen Band "Babylone". Babylone ist eine algerische Band, die 2012 gegründet wurde. Inspiriert von der maghrebinischen, afrikanischen und westlichen Musik bringt die Band einen neuen Musikstil auf Bühne.

 

Die letzten Berberlöwen - Könige im Exil.

1893 wurde der letzte Berberlöwe in Algerien erschossen. Der Zoo Hannover versucht seit Jahren, sie nachzuzüchten. Der Berberlöwe hat eine Sonderstellung unter den Löwen. Er ist größer und stärker als alle anderen Löwenarten. Algeriens ursprüngliche Fauna an Löwen, Straussen,..

Weisheit des Tages

Das Kamel sieht seinen eigenen Höcker nicht, aber den seiner Brüder hat es immer vor Augen. Arabische Weisheit

Larbi Ben Mohamed Ben Brahim, (1840 Figuig Marokko – 1908 Oujda Marokko) gennant Bouamama, weil er einen Turban (Amama) auf dem Kopf trug, war ein algerischer Freiheitskämpfer und Mystiker, Abkömmling der Stämme der Ouled Sidi Cheikh. Im Jahre 1881 wurde "Der Code de l'indigénat" eingeführt, ein rassistisches Gesetz, der aus Muslimen Bürger zweiter Klasse machte.

Bouamama führte den Widerstand im Süd-West Algeriens gegen Frankreich von 1881 bis 1908. Er wurde für seine herausragende Fähigkeit bekannt, die Besatzungstruppen zu konfrontieren, die kaum gelungen waren, seine Tätigkeit trotz aller politischen und militärischen Versuche zu stoppen. Der Widerstand Sheikh Bouamama dauerte mehr als 23 Jahre, so dass er der zweite Emir Abdelkader genannt wurde. Sein Kamp dauerte bis zu seinem Tod 1908 in Oujda, Marokko. Quelle: wikipedia.org{jcomments on}

 

 

1984 wurde die Geschichte des Widerstandskämpfers Bouamama von Benamar Bakhti verfilmt. Die Hauptrolle als Bouamama spielte Athmane Ariouat hervorragend.

Historische Persönlichkeiten

An dieser Stelle wollen wir Ihnen historische Persönlichkeiten vorstellen, die entweder einen besonderen Bezug zum Algerien haben oder die durch ihr bisheriges Leben oder ihre Tätigkeit die Geschichte Algeriens ausgeprägt haben. Geschichte wird von Menschen gelebt und geschrieben. Entdecken Sie mit uns die Persönlichkeiten, die die Geschichte nicht nur gelebt, sondern gemacht haben.

Kategorie: Musik, Märchen & Kunst

  • Gnawa sind abkömmlinge ehemaliger Sklaven, in den Städten und Randgebieten der Sahara im ganzen Maghreb. Sie sind bekannt für ihr Können als Tänzer und Musiker und treten auf öffentlichen Plätzen auf.

    Weiterlesen...
     
  • Merzak Allouache, geboren am 6. Oktober 1944 in Algier, ist ein algerischer Regisseur und Drehbuchautor. Zwischen 1964 bis 1967 absolvierte er eine Filmausbildung am Institut National du Cinéma in Algier und erhielt an der Filmhochschule IDHEC in Paris 1967 sein Regiediplom.

    Weiterlesen...
     
  • Akli Yahiatene, geborenv in 1933 in Aït-Mendes (Boghni) Algerien, ist ein algerischer Sänger. 1950 emigrierte er nach Frankreich, wo er bei Citroen als Facharbeiter arbeitete. Er unterstütze die FLN  und sammelte Geld für den Unabhängigkeitskampf, weswegen er inhaftiert wurde. 

    Weiterlesen...
     
  • Farid BENYAA wurde im Jahr 1953 in Sidi-Aïch Bejaïa geboren, ist ein algerischer bindender Künstler und ein Architekt vom Beruf. Er hat zahlreiche Ausstellungen in Algerien, aber auch in Ausland (Paris, Marseille, Genf, Ankara) gemacht. 

    Weiterlesen...

Machen Sie mit!

Wir bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen rund

um Algerien. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen,

die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne

Beitragsvorschläge  entgegen. Auch Sie können aktiv dazu

beitragen, indem Sie uns Beiträge schicken. Wir freuen uns über

Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

Sie können uns auch eine Email schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!