1. Sehenswert
  2. Kochbuch
  3. Buch-Tipps
  4. Volkslieder
  5. Videothek

Fantasia - eine jahrhundertelange reiterliche Tradition.

Die Fantasia ist eine jahrhundertelange reiterliche Tradition und Teil der aktuellen Identität der Länder des Maghreb. Sie steht in Verbindung mit der glorreichen kriegerischen Vergangenheit. Es gibt Fantasias, seit die Stämme Nordafrikas Kriegszüge auf Pferden durchführten.

Minztee - eine lange maghrebinische Teekultur

Teetrinken war und ist eines der wichtigsten Rituale in den Ländern des Maghreb, insbesondere bei den Nomaden in der Wüste. Um ein Tee zuzubereiten braucht man drei Dinge sagen die Nomaden: die Zeit, die Glut und natürlich die Freunde... das dritte Glas ist süß, lieblich und "geheimnisvoll wie die Liebe"...

Straße der Verwirrten - Mohamed Magani

Wenn im Roman ein Streunerhund zur Hauptperson wird und dem Protagonisten Mahyou als treuer Freund zur Seite steht, dann sind sozialer Mangel und menschliche Frustration angesprochen. Mahyou lehrt die Hündin, ihr Bellen in eine vernehmbare Stimme zu verwandeln. Und wenn dieser Hund..

Foundou Musik - Alla.

Alla mit bürgerlichem Namen Abdelaziz Abdellah, ist ein algerischer Oudmeister, der seinen eigenen Stil entwickelt hat. Sein Stil liegt jenseits der klassischen, arabischen Oud zwischen Orient und Maghreb. Unbelastet von Musiktheorie, spielt Alla nur in Improvisationen.

L’Algérie vue du ciel - Algerien von oben.

Gewaltig und geheimnisvoll, Algerien das größte Land Afrikas fotografiert von oben. Von der Mittelmeerküste bis zur Sahara, von Tlemcen nach Annaba, Von den Bergen der Kabylei bis zur Gebirgsmassiv von Aurès und von der goldenen Saharadünen bis zur weißen Stadt Algier...

Weisheit des Tages

Es ist nicht leicht, das Glück in sich selbst zu finden, doch es ist unmöglich, es anderswo zu finden. Orientalische Weisheit

Die Nationale Befreiungsfront FLN

Die Nationale Befreiungsfront FLN(französisch FLN Front de Libération Nationale) ist eine algerische Partei, die aus einer früheren Befreiungsbewegung heraus entstanden ist. Das Revolutionären Komitees für Einheit und Aktion (französisch CRUA - Comité révolutionnaire d'unité et d'action) wurde im März 1954 von den historischen Führern genannt „neun Brüder“

Mohamed Khider, Mohammed Boudiaf, Mostefa Ben Boulaïd, Larbi Ben M'hidi, Rabah Bitat, Didouche Mourad, Krim Belkacem, Hocine Aït Ahmed et Ahmed Ben Bella gegründet. Am 10 Oktober 1954 wurde es zu FLN umbenannt. Im November 1954 begann mit dem bewaffneten Kampf des FLN und ihrer Armee ALN (Nationale Befreiungsarmee) der Algerienkrieg. Das erklärte Ziel war "den Wiederaufbau eines demokratischen und sozialen algerischen Staates im Rahmen islamischer Grundsätze" herbeizuführen - und zwar mit einem Aufstand. Von den "neun Brüdern" haben drei bei Partisanenkämpfen den Tod gefunden.  Quelle: wikipedia.orgFünf - unter ihnen Ben Bella, fielen 1956 bei einem französischen Handstreich gegen ein marokkanisches Flugzeug in Gefangenschaft. Nur zwei blieben in Freiheit: Krim Belkacem und Rabah Bitat. Krim Belkacem war Mitglied der GPRA (provisorische Regierung der Republik) und Unterzeichner des Evian-Abkommen. Im laufe des Algerienkrieges konnte die FLN 1962 nicht nur die Unabhängigkeit Algeriens erreichen, sondern auch konkurrierende Unabhängigkeitsbewegungen ausschalten. Nach der Unabhängigkeit entwickelte sich die FLN unter Ahmed Ben Bella zu einer sozialistisch ausgerichteten Einheitspartei.

Historische Persönlichkeiten

An dieser Stelle wollen wir Ihnen historische Persönlichkeiten vorstellen, die entweder einen besonderen Bezug zum Algerien haben oder die durch ihr bisheriges Leben oder ihre Tätigkeit die Geschichte Algeriens ausgeprägt haben. Geschichte wird von Menschen gelebt und geschrieben. Entdecken Sie mit uns die Persönlichkeiten, die die Geschichte nicht nur gelebt, sondern gemacht haben.

Kategorie: Musik, Märchen & Kunst

  • Mohamed Said Fellag, bekannt als Fellag, ist ein algerischer Schauspieler, Humorist und Schriftsteller. Er wurde am 31. März 1950 in Azeffoun, Tizi-Ouzou, Algerien geboren und studierte von 1968 bis 1972 Theater am Institut national d’art dramatique et choréographique d’Alger. 

    Weiterlesen...
     
  • El Hachemi Guerouabi (* 06.01.1938 in Algier - † 17.07.2006 in Algier) ist ein algerischer Sänger und Komponist des Chaâbi und  gilt als einer der größten Meister dieses algerischen Musik-Genres. Seine Idole waren u.a. El Anka und M'rizek. Besonders bemerkenswert waren seine sanfte, liebliche Stimme und sein ewiges Lächeln.

    Weiterlesen...
     
  • Cheb Hasni war ein algerischer Sänger und der bedeutendste Vertreter des „Raï Love“, einer besonders geschmeidigen und anmutigen Spielart des Raï, in deren Zentrum die Liebe steht, was ihm den Spitznamen „Julio Iglesias des Maghreb“ einbrachte.

    Weiterlesen...
     
  • Houria Aïchi ist ein algerisches Stimmwunder. Erst spät, nach Abschluss ihres Psychologiestudiums Mitte der achtziger Jahre, begann sie, sich der Tradition ihrer Familie zu besinnen, in der die Kunst des traditionellen Zeremoniengesangs jeweils von den Müttern auf die Töchter weitervererbt worden war. 

    Weiterlesen...

Machen Sie mit!

Wir bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen rund

um Algerien. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen,

die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne

Beitragsvorschläge  entgegen. Auch Sie können aktiv dazu

beitragen, indem Sie uns Beiträge schicken. Wir freuen uns über

Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

Sie können uns auch eine Email schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!