1. Sehenswert
  2. Kochbuch
  3. Buch-Tipps
  4. Volkslieder
  5. Videothek

Die polyphone Musik Ahellil der Region Gourara - Weltkulturerbe.

Die Ahellil ist eine Kombination aus Poesie, harmonischen Gesang, Musik und Tanz aus der Region Gourara im Südwesten Algeriens. Die polyphone Musik Ahellil ist ein poetisch-musikalisches und sinnbildliches Genre des Volks Zeneta (Iznaten).

Couscous - eine kulinarische Tradition aus dem Maghreb

Couscous gehört zu den Grundnahrungsmitteln der nordafrikanischen Küche, ist das Nationalgericht des Maghreb. Couscous besteht aus kleinen Grießkügelchen, die heute fast ausschließlich industriell und in großen Mengen produziert werden.

Die Überfahrt - Mouloud Mammeri

Mourad hat um die Freiheit gekämpft. Er hat den Untergrund und die Haft kennengelernt. All dies nur, um nach 20 Jahren feststellen zu müssen, daß man nie an sein Ziel gelangt. Dies ist die Bilanz, die bittere, die Mourad schließlich ziehen muß.Selbst sein Beruf als Journalist - zunächst noch Berufung -...

Qahwa-w-Latay - Hadj M'rizek.

El Hadj Mrizek war bekannt für seinen klaren sprachlichen Ausdruck und angeborenen Sinn für Rhythmus. Das Lied ".Qahwa-w-Latay" (Kaffee und Tee) wurde von ihm interpretiert. Später wurde das Lied auch von Amar Ezzahi, Abdeelkader Chaaou gesungen.

Die Rückkehr der sterblichen Überreste von Emir Abd El-Kader.

Hier sind einige Bilder, den man sonst nicht oft zu sehen bekommt. Archivbilder von Algerien im vierten Jahr (1966) seiner Unabhängigkeit, die den Transfer der Überreste von Emir Abd El-Kader von Damaskus nach Algier zeigen. Der Emir Abd El-Kader war das Symbol ..

Weisheit des Tages

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. Albert Einstein

Wer sind wir?

Das Team von Dzayer Magazin besteht aus Liebhaber der Kulturvielfalt Algeriens in all ihren Farben und Formen.  Ob es sich um Kunst, Geschichte oder Kulturerbe handelt, begebt sich das Team mit Ihnen leidenschaftlich auf eine Zeitreise und Entdeckungsreise zugleich durch mehr als drei Jahrtausende algerischer Geschichte.  Wir widmen uns vor allem den Themen der Kultur, Geschichte, Wirtschaft, Wissenschaft und vieles mehr rund um Algerien und bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen an. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen, die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne Beitragsvorschläge entgegen.  Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

 

Motivation

Die Liebe und Leidenschaft zur unseren Kultur, ihre Vielfalt und Schätze, der Wunsch sie zu bewahren und zu teilen  war der Funke, der die ersten Kerzen unseres Dzayer Magazin zum Leuchten gebracht hat. Es sollen weitere Kerzen durch Sie noch mehr Leben in Dzayer Magazin stiften. Sie, alle Algerien-Liebhaber und Deutschsprachler, die für Algerien einen ganz besonderen Platz in ihren Herz haben, sind dazu herzlich eingeladen, mit ihren Ideen, Vorschläge und Anregungen dabei aktiv mitzumachen.

 

 

 

Mission

Einzigartig kommt unser Dzayer Magazin an, weil es nicht nur ein Informationsportal reflektiert, sondern auch eine  Plattform zur Vernetzung.  Unser Ziel ist es, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen und Ihnen den Reichtum und die Vielfalt der algerischen Kultur, Geschichte und Menschen näherzubringen; dies gilt insbesondere für den deutschsprachigen Raum und dort lebende Bürger algerischer Abstammung sowie Algerien-Liebhaber und Interessierten.  Dzayer-Magazin ermöglicht Ihnen, Teil eines lebendigen deutsch-algerischen Netzwerkes zu werden. Hier können Sie sich mit allen Akteuren vernetzen, die sich für Algerien interessieren und stark machen möchten. Nutzen Sie unsere Plattform, um sich zu vernetzen, damit Sie den Anschluss nicht verlieren.

Machen Sie mit!

Wir bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen rund

um Algerien. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen,

die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne

Beitragsvorschläge  entgegen. Auch Sie können aktiv dazu

beitragen, indem Sie uns Beiträge schicken. Wir freuen uns über

Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

Sie können uns auch eine Email schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!