1. Sehenswert
  2. Kochbuch
  3. Buch-Tipps
  4. Volkslieder
  5. Videothek

Fantasia - eine jahrhundertelange reiterliche Tradition.

Die Fantasia ist eine jahrhundertelange reiterliche Tradition und Teil der aktuellen Identität der Länder des Maghreb. Sie steht in Verbindung mit der glorreichen kriegerischen Vergangenheit. Es gibt Fantasias, seit die Stämme Nordafrikas Kriegszüge auf Pferden durchführten.

Zlabia - ein Süßgebäck in Zuckersirup aus dem Maghreb

Zlabia ist eine äußerst begehrte und hierzulande relativ unbekannte Süßspeise aus dem Maghreb. Zlabia wird aus einem speziellen Brandteig zubereitet und dann in heißem Öl schneckenförmig und schwimmend frittiert bis sie goldbraun ist.

Wüsten - Mohammed Dib

Wie ein Film einer unmöglichen Rückkehr ist diese Geschichte, unbestimmt, nach allen Richtungen offen... Dib ist einer der bekanntesten algerischen Schriftsteller in französischer Sprache. Er starb am 2. Mai 2003 im französischen Exil.

Yahyaw Oulad Bladi Tahyaw Bnat Bladi- Rabah Driassa.

Rabah Driassa ist ein algerischer Sänger und er ist bekannt als Interpret volkstümlicher Lieder über Vaterlandsliebe der sechziger bis achtziger Jahre. Zu seinen bekanntesten Liedern gehören Hizia, Nejma Kotbia, Ya Goumri, El Aouama, Rachda, Ana Djazairi und Yahya Oulad Bladi, die Meisterwerke seiner Zeit sind.

Mit offenen Karten - die Geschichte Algeriens.

Mit offenen Karten "Dessous Des Cartes" ist ein geopolitisches Magazin des TV-Senders ARTE. In drei teilen wird die Geschichte Algeriens in äußerst spannenden Analysen auf französisch vorgestellt. Anhand von Landkarten werden politische, wirtschaftliche, soziale und ökonomische Zusammenhänge erklärt.

Weisheit des Tages

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Wer sind wir?

Das Team von Dzayer Magazin besteht aus Liebhaber der Kulturvielfalt Algeriens in all ihren Farben und Formen.  Ob es sich um Kunst, Geschichte oder Kulturerbe handelt, begebt sich das Team mit Ihnen leidenschaftlich auf eine Zeitreise und Entdeckungsreise zugleich durch mehr als drei Jahrtausende algerischer Geschichte.  Wir widmen uns vor allem den Themen der Kultur, Geschichte, Wirtschaft, Wissenschaft und vieles mehr rund um Algerien und bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen an. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen, die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne Beitragsvorschläge entgegen.  Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

 

Motivation

Die Liebe und Leidenschaft zur unseren Kultur, ihre Vielfalt und Schätze, der Wunsch sie zu bewahren und zu teilen  war der Funke, der die ersten Kerzen unseres Dzayer Magazin zum Leuchten gebracht hat. Es sollen weitere Kerzen durch Sie noch mehr Leben in Dzayer Magazin stiften. Sie, alle Algerien-Liebhaber und Deutschsprachler, die für Algerien einen ganz besonderen Platz in ihren Herz haben, sind dazu herzlich eingeladen, mit ihren Ideen, Vorschläge und Anregungen dabei aktiv mitzumachen.

 

 

 

Mission

Einzigartig kommt unser Dzayer Magazin an, weil es nicht nur ein Informationsportal reflektiert, sondern auch eine  Plattform zur Vernetzung.  Unser Ziel ist es, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen und Ihnen den Reichtum und die Vielfalt der algerischen Kultur, Geschichte und Menschen näherzubringen; dies gilt insbesondere für den deutschsprachigen Raum und dort lebende Bürger algerischer Abstammung sowie Algerien-Liebhaber und Interessierten.  Dzayer-Magazin ermöglicht Ihnen, Teil eines lebendigen deutsch-algerischen Netzwerkes zu werden. Hier können Sie sich mit allen Akteuren vernetzen, die sich für Algerien interessieren und stark machen möchten. Nutzen Sie unsere Plattform, um sich zu vernetzen, damit Sie den Anschluss nicht verlieren.

Machen Sie mit!

Wir bieten hier laufend spannende und aktuelle Themen rund

um Algerien. Ebenso können Sie uns Themen vorschlagen,

die Sie mit dem Netzwerk teilen möchten. Wir nehmen gerne

Beitragsvorschläge  entgegen. Auch Sie können aktiv dazu

beitragen, indem Sie uns Beiträge schicken. Wir freuen uns über

Ihre Unterstützung und sind für Hinweise und Anregungen dankbar!

Sie können uns auch eine Email schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!